Ständige Geräusche im Ohr

Ein ständiges Pfeifen, Summen, Rauschen, … immer da, Tag und Nacht. Ein Tinnitus kann in jedem Alter auftreten. Häufig aber leiden schon Jüngere an diesen Ohrgeräuschen, bedingt durch zunehmende Belastungen wie Lärm und Alltagsstress.

Tinnitus ist ein Symptom, keine Krankheit

Untersuchung des Ohrs bei Wohrtklang Hörsysteme

Laut der Deutschen Tinnitus Liga e. V. tritt ein Tinnitus jedes Jahr bei über 300.000 neu Betroffenen auf, wobei die Ursachen ebenso vielfältig sind wie die Behandlungsmöglichkeiten.

Eine Heilung gibt es in den meisten Fällen nicht, nur eine Linderung. Ziel einer Behandlung ist daher eine Kompensation des Tinnitus, bei der Betroffene lernen, ohne Einschränkung der Lebensqualität mit dem Tinnitus zu leben.

Vor allem bei der Kombination Tinnitus und Hörminderung ist eine Versorgung mit Hörsystemen sinnvoll. Denn durch die Schwerhörigkeit wird die Umgebung nicht mehr in der eigentlichen Fülle wahrgenommen. Hierdurch bekommt der Tinnitus Raum und wird gefühlt stärker. Mit modernen Hörsystemen wird die Schwerhörigkeit ausgeglichen. Das verbesserte Hören führt dazu, dass der Tinnitus weniger stark gemerkt wird und dadurch weniger stört.

Mögliche Ursachen für Tinnitus sind:

  • Stress, emotionale Konflikte
  • Hörsturz
  • Schwerhörigkeit
  • Durchblutungsstörungen
  • Lärmschädigung / Knalltrauma
  • Veränderungen der Halswirbelsäule
  • Morbus Menière
  • Fehlfunktionen im Zahn-Kiefer-Bereich
  • Dauerhafte Lärmbelastung
  • Medikamente
Schreiben Sie uns.

Wir melden uns umgehend.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.